Praxis


Zum Ersttermin benötige ich viele Informationen zum Gesundheitszustand, den Beschwerden und viele andere Auskünfte. Zu diesem Zweck halte ich einen Anamnesebogen für Sie bereit. Für die gegenseitige Absicherung bezüglich der Behandlung und der Kosten schließe ich mit Ihnen einen Behandlungsvertrag und informiere Sie über die Therapien und Risiken mit dem Aufklärungsbogen vorab.

 

Ich freue mich, wenn Sie untenstehende Dokumente ausdrucken und schon weitgehend ausgefüllt zum Ersttermin mitbringen können.

Sie können dies natürlich auch in der Praxis ausfüllen.

 

Gerne können Sie Befunde/Bilder/Berichte - soweit vorhanden mitbringen.

 

 

 


Download
Behandlungsvertrag und Anamnesebogen
Behandlungsvertrag:Anamnese.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

 

Im Rahmen eines Ersttermins erhebe ich die Anamnese (ausführliches Erstgespräch), führe eine Untersuchung durch, sehe mitgebrachte Befunde und Laborberichte ein und stelle eine Diagnose/Verdachtsdiagnose. Nach Aufklärung über die geplanten Therapien und Beantwortung aller offenen Fragen erfolgt die erste Behandlung. Der Ersttermin dauert meistens ca. eine Stunde.

 

Ich führe meine Praxis als Terminpraxis.

Falls Sie nicht in die Praxis kommen können, mache ich auch gerne Hausbesuche.

 

   

Gebührenliste für die pauschale Abrechnung (gesetzlich Krankenversicherte) 

zuzüglich werden ggf. verbrauchtes Praxismaterial und Medikamente berechnet

______________________________________________________________________________________________

Ersttermin Anamnese/Untersuchung/Beratung/Behandlung ...                        80,00 - 100,00 €

 

 

 

 

Blutuntersuchung mit Dunkelfeldmikroskopie                                                    65,00 €

____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Folgebehandlung Osteopathie bis 45 Minuten                                                  80,00 €

 

Behandlungen bis 30 Minuten:   

Neuraltherapie, Chiropraktik, Akupunktur,                                                         50,00 €

Reflexzonentherapie, Ozon-Sauerstoff, Infusion, ...

 

 

_______________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Privatversicherte oder zusatzversicherte und oder beihilfeberechtigte Patienten

 

Einige in meiner Praxis angewandte Therapien sind keine im Sinne der Schulmedizin anerkannte Heilmethoden. Es kann deshalb vorkommen, dass die eine oder andere private Krankenversicherung eine von mir erbrachte Leistung nicht erstattet. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenversicherung.

 

Ich rechne nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) ab, soweit möglich und analog zum GebüH und erstelle eine detaillierte Rechnung für die Vorlage bei der Krankenkasse.

  

Das Honorar ist unabhängig von der Erstattung durch die Krankenversicherung ohne Abzug zu entrichten.

 


Osteopathie-Behandlungen werden anteilig von vielen gesetzlichen Krankenkassen übernommen

 

Viele gesetzliche Krankenkassen bezuschussen die osteopathische Therapie von ausgebildeten Heilpraktikern oder Ärzten.

 

Bitte sprechen Sie vorher mit Ihrer Krankenkasse, die Regelungen für die Zuschüsse sind sehr unterschiedlich.

 

 

Gut zu wissen:

 

Hier finden Sie eine Liste von Krankenkassen, die Osteopathie bezuschussen

 

www.Osteokompass.de